Probleme beim Sorgerecht & Umgangsrecht

Detektive Beyer – ☎️ 0371 23890010

Wenn Besuchskontakte anstehen – seien sie gerichtlich erwirkt oder nicht – breitet sich bei vielen Sorgeberechtigten schon im Vorfeld ein ungutes Gefühl aus.

Die Abgabe des Kindes an den ehemaligen Partner ist dann eine Belastung für die Hauptbezugsperson, wenn die Kommunikation zwischen den Erwachsenen nicht mehr funktioniert und eine Kindeswohlgefährdung im Raum steht. Die angespannte Stimmung überträgt sich oftmals dann auch auf das Kind. Schon im Vorfeld klagt es dann über Bauchschmerzen, schläft abends schlecht ein und unruhig in der Nacht –für viele Eltern ein deutliches Indiz dafür, dass das Kind sich bei dem anderen Elternteil nicht wohlfühlt.

Über den Verbleib und die Pflege des Kindes während der Umgangskontakte wissen die Hauptbezugspersonen im schlimmsten Fall nichts und können nur durch danach geführte Gespräche mit dem Kind selbst erahnen, was sich abgespielt hat.

Bei begründetem Verdacht einer nicht kindgemäßen Betreuung bzw. einer Kindeswohlgefährdung ist es der Hauptbezugsperson gestattet, eine Observation durch eine Privatdetektei zu veranlassen. In objektiver Distanz ist hierbei ein Beobachten des Elternteils im Umgang mit dem Kind möglich.

Sollte sich der Verdacht bestätigen, können weitere Ermittlungsschritte in anwaltlicher Korrespondenz eingeleitet werden.

Die Detektive und Detektivinnen der Detektei Beyer Chemnitz ermitteln in Fällen der Verletzung des Sorgerechts | Umgangsrechts bei vorliegenden Verdachtsmomenten regelmäßig und erfolgreich, unter Leitung des Detektivs Thomas Beyer.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.